PGN...

Anand, Viswanathan - Ivanchuk, Vassily
2001/2002 World Chess Cha (Moscow), 10.12.2001

Runde 6 [Kindermann]


1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Sc3 Wiederum vermeidet Anand den offenen Sizilianer-wohl aus Respekt vor der Sveschnikow-Variante, gegen die derzeit anscheinend kein Kraut gewachsen ist. Iwantschuk wiederum ist in der Lage, praktisch jedes Eroeffnungssystem anzuwenden, was die Vorbereitung auf ihn ungemein erschwert. Mit seiner Eroeffnungswahl will Anand wohl ohne sonderliches Risiko "ein bisschen auf Gewinn spielen", das Unentschieden jedoch stets in der Hand behalten. Immerhin wird diese Zugfolge auch von Kasparow und Adams gerne angewandt.
3...e5 Eine sehr solide Antwort, gegen die Weiss bestenfalls auf minimalen Vorteil hoffen kann.
4.Lc4 d6 5.d3 Le7 6.Sd2 Das moderne Hauptabspiel, im Kampf um das Schluesselfeld d5 ist der Springer auf dem Weg nach e3.
6...Sf6 7.Sf1 Sd7 Anscheinend eine Neuerung im siebten Zug!? Echt Iwantschuk! Der Springerzug macht sowohl dem eigenen schwarzfeldrigen Laeufer als auch dem f-Bauern den Weg frei. Nachfolgendes aktuelle Partiematerial zeigt, was Anand wohl erhofft hatte...
[7...O-O 8.Se3 Le6
(8...Sd4 9.O-O Le6 10.a4 Tb8 11.Scd5 Sxd5 12.Sxd5 Lg5 13.Le3 h6 14.Kh1 Kh8 15.c3 Sc6 16.Dh5 g6 17.De2 Kg7 18.g3 Lh3 19.Tg1 h5 20.f4 Lh6 21.f5 Lxe3 22.Dxe3 Kh7 23.Tad1 g5 24.f6 Tg8 25.Td2 Dd7 26.Tf2 Tbe8 27.Lb3 Tg6 28.Ld1 Lg4 29.Lxg4 Dxg4 30.Tf5 h4 31.gxh4 Dxh4 32.Tgxg5 Txg5 33.Txg5 Tg8 34.Txg8 Kxg8 35.Dg1+ Kf8 36.Dg7+ Ke8 37.Dg8+ Kd7 38.Dxf7+ Kd8 39.Dc7+ Ke8 40.Dc8+ Sd8 41.Sc7+ Kf7 42.Dd7+ Kg6 43.Dg7+ Kh5 44.Dh7+ Kg5 45.Dxh4+ Kxh4 46.Kg2 Kg5 47.Sd5 Sf7 48.Kg3 Kh5 49.h4 Kg6 50.a5 a6 51.b4 cxb4 52.cxb4 Sh6 53.Kf3 Kh5 54.Se7 Kxh4 55.Sf5+ Kg5 56.Sxd6 Kxf6 57.Sxb7 1-0 Adams,M-Rabiega,R/Frankfurt Masters 2000 (57))
9.O-O Tb8 10.Kh1 Sd4 11.a4 a6 12.La2 Kh8 13.Ld2 b6 14.Scd5 Sxd5 15.Lxd5 Dd7 16.c3 Sc6 17.Dh5 g6 18.Lxe6 fxe6 19.Dg4 Tb7 20.Sc4 b5 21.axb5 axb5 22.Sa5 Sxa5 23.Txa5 Ta7 24.Txa7 Dxa7 25.h4 Dd7 26.Lh6 Tg8 27.h5 gxh5 28.Dxh5 Lf6 29.Ta1 d5 30.Df3 Ld8 31.b3 De7 32.g3 Dd7 33.Kg2 Db7 34.c4 bxc4 35.bxc4 dxc4 36.dxc4 De7 37.Ta6 Dd7 38.Le3 1-0 Adams,M-Paramos Dominguez,R/Cala Galdana Spanische Liga 2001 (38)]
[7...Sa5 8.Se3 Sxc4 9.dxc4 O-O 10.Df3 g6 11.g4 Le6 12.h4 Dd7 13.Tg1 Kh8 14.a4 Tg8 15.b3 Taf8 16.Lb2 h5 17.g5 Sh7 18.Dg3 f6 19.f4 fxg5 20.fxg5 Tg7 21.O-O-O a6 22.Scd5 Ld8 23.Td3 Df7 24.Tf1 De8 25.Sf6 Dc6 26.Tfd1 Lc7 27.Sfd5 Lb8 28.a5 Kg8 29.Lc3 Tgf7 30.Kb2 Tf4 31.Se7+ 1-0 Kasparov,G-Piket,J/Zuerich Kortschnoj-Geb A 2001 (31)]
[7...Lg4 8.f3 Le6 9.Se3 a6
(9...O-O 10.O-O Sd7 11.Sed5 (11.g3 Sb6 12.f4 Sxc4 13.dxc4 exf4 14.gxf4 f5 15.exf5 Lc8 16.Scd5 Sd4 17.b3 Sxf5 18.Lb2 Sxe3 19.Sxe3 Lf6 20.Dd5+ Kh8 21.Lxf6 Txf6 22.f5 Tb8 23.Tf4 b6 24.Taf1 Lb7 25.Dd3 Tf7 1/2-1/2 Svidler,P-Lautier,J/Biel GM 2001 (25)) 11...Sb6 12.Sxb6 Dxb6 13.Sd5 Lxd5 14.Lxd5 Sb4 15.Lc4 Tad8 16.f4 exf4 17.Txf4 d5 18.exd5 Sxd5 19.Tf5 Sc7 20.Df3 Dg6 21.a4 Se8 22.Le3 b6 23.Lb3 Sd6 24.Td5 Df6 25.Tf1 Dxf3 26.Txf3 Lf6 27.c3 Sc8 28.g4 Txd5 29.Lxd5 Td8 30.Lc4 Sd6 31.La2 h6 32.Lf4 g5 33.Lg3 Kg7 34.Kf1 a6 35.Lf2 Tc8 36.Lg3 Td8 37.Ke2 b5 38.a5 b4 39.Lxd6 Txd6 40.Kd2 Td7 41.Tf5 Tb7 42.Kc2 bxc3 43.bxc3 Tb5 44.Lc4 Txa5 45.d4 Kg6 46.dxc5 Le7 47.c6 Ld8 48.Lxf7+ Kg7 49.Ld5 Tc5 50.c4 Lf6 51.Kd3 Lb2 52.Tf2 La1 53.Ke4 Kg6 54.Ta2 1-0 Kasparov,G-Babula,V/Prague CZE 2001 (54))
10.O-O b5 11.Ld5 Tc8 12.a4 Db6 13.axb5 axb5 14.Se2 O-O 15.f4 c4 16.Kh1 Sb4 17.dxc4 bxc4 18.Sc3 exf4 19.Txf4 Sd7 20.Sf5 Lxf5 21.exf5 Lf6 22.Txc4 Lxc3 23.bxc3 Sxd5 24.Txc8 1/2-1/2 Ye,J-Krasenkow,M/Istanbul Olympia m 2000 (24)]
8.Sd5
[8.Se3 war die grundlegende Alternative.
8...Sb6 9.Sed5]
8...Sb6 9.Sxb6 axb6 dieser Doppelbauer bereitet Schwarz keinen Kummer.
10.c3 O-O 11.Se3 Lg5 ein schwarzer Schluesselzug, dieser Laeufer muss aktiviert und getauscht werden!
12.O-O Kh8! Bereitet den Vorstoss des f-Bauern vor, der das schwarze Spiel aktivieren wird. Ah-ich liebe mit beiden Farben den Vorstoss des f-Bauern-mit Schwarz kann ich mich manchmal schon im ersten Zug nicht mehr beherrschen!
13.Ld2
[13.Sd5 gefaellt mir besser, da auch Weiss hier den Vorstoss des f-Bauern vorbereitet. Doch ist eine derartige Position zumindest fuer mich natuerlich nicht schluessig zu bewerten. In der Folge beginnt ein verwickelter Positionskampf
13...Lxc1 14.Dxc1 und Weiss gefaell t mir etwas besser, zumindest sind die Verlustchancen sicherlich minimiert...
14...f5
(14...Le6)
15.f4!]
13...Lxe3! Der Springer ist in diesem Stellungstyp die bessere Figur!
14.fxe3 Vielleicht hatte Anand diesen Stellungstyp ueberschaetzt!?
[14.Lxe3 kam in Frage
14...Le6]
14...De7 15.Ld5 Le6 16.Db3 Sa5! 17.Dc2
[17.Dxb6? Ta6 18.Db5 Ld7]
17...Dc7 18.h3 h6 19.c4
[19.Lxe6!?]
19...Sc6 20.Dd1?!
[20.Lxe6 kam im Remissinn sicherlich immer noch in Frage, anscheinend wittert der Inder noch keine Gefahr...
20...fxe6]
20...Lxd5! 21.exd5 Se7 jetzt ist der Springer dem Laeufer einfach ueberlegen. In dieser geschlossenen Position findet der Laeufer keine Ansatzpunkte, waehrend der Springer laengerfristig am Koenigsfluegel Angriffspunkte finden wird.
22.a4 f5 23.Lc3?! Wahrscheinlich sollte der Laeufer auf d2 bleiben, um fuer ...f4 geruestet zu sein.
23...Tf7 24.Db3 Sg6 Ivanchuk bereitet den naechsten Schritt des f-Bauern vor, der ihm Angriffschancen am Koenigsfluegel verschaffen wird und seinem Springer eine beachtliche Karriere verspricht. Weiss dagegen kann den Druck auf die einzige schwarze Schwaeche b6 nicht verstaerken.
25.Tf2 Taf8 26.Taf1 f4! Der Angriff beginnt, mir erscheint die weisse Lage bereits ziemlich kritisch. Im rechten Moment wird die schwarze Dame sich von b6 loesen und ueber den weissen Koenig herfallen...
27.Ld2
[27.exf4 Sxf4 28.Dc2 Dd8 29.Kh2 Dh4 erscheint ebenfalls attraktiv fuer Schwarz-hier faellt es mir schwer zu raten.]
27...f3! Sehr schoen, dieses voruebergehende Bauernopfer zerstoert den weissen Koenigsfluegel und verschafft Schwarz gute Angriffschancen. Zwar kann ich unter Zeitdruck gegen die beste weisse Erwiderung keinen schwarzen Vorteil nachweisen (gefuehlsmaessig glaube ich daran), doch zumindest behaelt Schwarz das Remis in der Hand und stellt Weiss vor schwere praktische Probleme, die Anand nicht zu loesen vermag!
28.Txf3?
[28.gxf3 ist besser, nachfolgende Varianten sind lediglich als Anregung zu verstehen und sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss! Allerdings ist es natuerlich eine "anti-intuitive Entscheidung, bei gegnerischem Angriff moeglichst viele Figuren am Brett zu belassen
28...Dc8
(28...Sh4 29.f4 exf4 30.exf4 Sf5 ist nicht klar)
29.Kh2 Tf5
(29...Df5!?)
30.f4 Th5
(30...exf4 ist ebenfalls beachtlich
31.exf4 Th5 32.Tf3 Sh4 33.Te3 Sf5 34.Te6 (34.Tef3? Sd4) 34...Sd4 35.Dd1 Th4 36.f5 mit sehr scharfem Spiel)
31.Tf3 Sh4 32.T3f2
(32.Tg3?! Sf5 33.Tgf3 exf4 34.exf4 Sd4)
32...Sg6
(32...exf4 33.Txf4 Txf4 (33...Sg6 34.Txf8+ Sxf8 35.Tf3 Dg4 36.Tg3 De2+ 37.Tg2 Df3 38.Tg3 Df2+ 39.Tg2 ist wohl Remis
39...Df5 40.Tg3 Sg6 41.Dd1) 34.exf4 Sf5 35.d4 Sxd4 und die Lage ist nicht ganz klar)
33.Tf3 Sh4 fuehrt zu Zugwiederholung
(33...exf4 34.exf4 Sxf4 35.d4 ist riskant fuer Schwarz)]
28...Txf3 29.gxf3
[29.Txf3 Txf3 30.gxf3 Dd7 gibt Schwarz sehr starken Angriff, Dame und Springer sind hier ein furchtbares Gespann
z.B. 31.Kh2 Df5 32.f4 Dh5! 33.Kg3 De2]
29...Dc8 30.Kh2 Tf5! Der Turmschwenk, der Druck auf den wunden Punkt h3 macht, ist eine wichtige Pointe des schwarzen Spiels
31.f4 Th5 32.f5
[32.Tf3 verliert 32...Dg4 33.Tg3
(33.Dd1 Txh3+ 34.Txh3 Dxd1)
33...De2+ 34.Tg2 Df3 35.Tg3 Df2+ 36.Tg2 Txh3+ 37.Kxh3 Dh4#]
32...Txf5 33.Dd1 Df8 34.Txf5
[34.Kg1 Sh4 mit sehr starkem Angriff]
34...Dxf5 35.De2 e4! raeumt das Feld e5 fuer die schwarzen Figuren
[35...Sh4? 36.Kg3! ist nicht so klar]
36.Dg4 hofft auf Rettung im Endspiel...
[36.dxe4 De5+ 37.Kg1 Dxb2 mit grossem schwarzen Vorteil]
36...Dxg4 37.hxg4 Se5 38.Kg3 exd3!
[38...Sxd3 39.b3 ist nicht ganz so klar. Iwantschuk will zwei Freibauern bilden, die den Weissen eine Figur kosten werden.]
39.b3 g6! 40.e4 h5 41.gxh5 gxh5 42.Kf2 h4 Figurenverlust ist unvermeidlich, ein grosser und verdienter Triumph fuer den genialen Ukrainer!
[42...h4 43.Lc3 h3 44.Kg3
(44.Lxe5+ dxe5 45.d6 d2 46.Ke2 h2 47.d7 d1=D+ 48.Kxd1 h1=D+)
44...h2 45.Kxh2 d2 46.Lxd2 Sf3+ 47.Kh3 Sxd2 48.e5 Kg7!]


0-1

Erstellt mit PGNtoJS